stuggitv

Cannstatter Volksfest: Bierprinzessin Nina Krippentz im Interview

Plötzlich Prinzessin: Seit Oktober 2018 darf Nina Krippentz den Titel „Württembergische Bierprinzessin“ tragen. Wir haben die 25-Jährige auf dem Cannstatter Volksfest getroffen und u.a. über ihr Amt und das beste Bier auf dem Wasen gesprochen.

VON JULIAN RUFFNER UND JOHANNES FRANK

Was macht man eigentlich als „Württembergische Bierprinzessin“? Nina Krippentz hat dieses Amt nun schon seit einem Jahr, nachdem sie sich gegen 430 Mitbewerberinnen durchsetzen konnte. Zur Wasenzeit herrscht bei Nina Krippentz also Hochbetrieb: Die 25-Jährige arbeitet alle 17 Tage im Grandls Hofbräu Zelt und repräsentiert die Marke Stuttgarter Hofbräu.

Von der Flugbegleiterin zur Bierprinzessin

Im Jahr 2013 begann die Böblingerin ein Studium im Bereich Steuern- und Prüfungswesen, danach ging es als Flugbegleiterin in die Luft. Gleichzeitig ist Nina Krippentz ausgebildete Skilehrerin. Seit April 2018 studiert sie an der Universität Hohenheim in Stuttgart Wirtschaftspädagogik. Wenn sie nicht studiert, stößt sie auf dem Wasen mit Maßkrügen an und klappert dabei die verschiedenen Bierzelte ab. Welche neuen Erfahrungen ihr der Job als Bierprinzessin gebracht hat, erzählt sie euch im Interview auf dem Cannstatter Wasen.

 

Fotos: STUGGI.TV

Moderation Julian Ruffner

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN JULIAN RUFFNER

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?