stuggitv

VfB-Pleite in Frankfurt: Abstand auf Nicht-Abstiegsplatz wird größer

Mit 3:0 hat der VfB Stuttgart zum Abschluss des 27. Bundesliga-Spieltags bei Eintracht Frankfurt verloren. Das Team von Trainer Markus Weinzierl zeigte in der ersten Halbzeit eine ansprechende Leistung, enttäuschte jedoch in der zweiten Hälfte auf ganzer Linie. Damit wird die Angst vor dem Abstieg am Neckar größer. Schließlich beträgt der Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz mittlerweile fünf Punkte.

AUFSTELLUNG VfB STUTTGART

Zieler – Kabak, Pavard, Kempf – Beck, Castro, Gentner (Didavi ab 34. Min.), Insua – Esswein, Zuber (Aogo ab 72. Min.) – Gonzalez (Gomez ab 79. Min.)

TORE

1:0 – Filip Kostic (45. Min.)

2:0 – Filip Kostic (64. Min.)

3:0 – Luka Jovic (85. Min.)

DIE SPIEL-HIGHLIGHTS IN DER ÜBERSICHT

3. Min. – Das muss die Führung für die Eintracht sein. Pavard mit einem Fehlpass ins weit vorgerückte Frankfurter Mittelfeld. Jovic setzt sich gegen die VfB-Abwehr durch, haut dann den Ball knapp am rechten Pfosten vorbei.

6. Min. – Der VfB setzt ein erstes Lebenszeichen. Nach einer Ecke von Castro köpft Marc-Oliver Kempf an die Latte. Schade!

9. Min. – Zuber probiert es mit einem Direktschuss, doch Frankfurts Torhüter Trapp kann den Balll sicher halten.

22. Min. – Der VfB setzt durchaus offensive Akzente. Die Eintracht kontert im eigenen Stadion. Doch das letzte Zuspiel von Haller auf den freien Kostic ist zu ungenau. Zieler kann den Ball gerade noch so vor dem heranstürmenden Ex-VfBler abfangen.

26. Min. – Ron-Robert Zieler rettet den VfB gleich dreifach! Erst klärt er den Schuss von Jovic, Rode kommt zum Nachschuss, dessen Schuss Zieler wiederum abwehrt. Bevor Rode ein zweites mal abzieht, kann Zieler in einer schneller Handbewegung den Ball wegfausten. Puh, das war eng!

37. Min. – Der frisch eingewechselte Daniel Didavi spielt den Ball in den Strafraum zu Kabak, der es aus 12 Metern probiert. Dessen Schuss geht jedoch deutlich links am Kasten vorbei.

45. Min. – TOR FÜR FRANKFURT! Filip Kostic macht kurz vor der Halbzeit das 1:0 für die Eintracht. Ein abgefälschter Ball landet genau im Laufweg von Kostic, der aus spitzem Winkel abzieht und die Hausherren in Führung bringt.

64. Min. – TOR FÜR FRANKFURT! Freistoß für den VfB, doch Frankfurt spielt einen blitzschnellen Konter. Über zwei Wege kommt der Ball zu Filip Kostic der durch die Hosenbeine von Zieler zum 2:0 einschiebt. War es das jetzt schon für Stuttgart?

71. Min. – Rebic probiert es mit seinem schwächeren Linken und trifft nur das Außennetz.

85. Min. – TOR FÜR FRANKFURT! Da Costa schiebt flach in den Strafraum an allen Stuttgartern vorbei. Jovic steht genau richtig und schiebt aus sieben Metern zum 3:0 ein.

ZUSCHAUERZAHL

ca. 50.000 Zuschauer in der Commerzbank-Arena in Frankfurt

STIMMEN ZUM SPIEL

Markus_Weinzierl_Sieg_1

Markus Weinzierl, Trainer VfB Stuttgart: „Der Knackpunkt war das 1:0 kurz vor der Halbzeit. Das sind Situationen, die man definitiv vermeiden muss. Wir haben in der ersten Hälfte ein gutes Spiel gemacht bis zur 44. Minute. Wir dürfen das Positive nicht vergessen.“

DIE TWITTER-STIMMEN ZUM SPIEL

 

Fotografik: STUGGI.TV

Vom VfB berichtet David Rau

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN DAVID RAU

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?