BMX-Meister Jonas Ballbach im Interview: Tokio 2020 wartet

Jonas Ballbach zählt mit seinen 19 Jahren schon zu den besten BMX-Rennfahrern Deutschlands. Sein nächstes großes Ziel sind die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Unser Moderator Julian Ruffner hat den deutschen Meister zum Interview getroffen.

VON JULIAN RUFFNER UND JOHANNES FRANK

Mit 13 Jahren schwang sich der heutige BMX-Profi zum ersten Mal aufs Rad, 2018 kann er sich bereits „Deutscher Meister im BMX“ nennen: Bei den deutschen Meisterschaften in Weiterstadt konnte Jonas Ballbach gegen internationale Konkurrenten überzeugen. Trotz einer langen Verletzungsphase kann der Kornwestheimer 2018 definitiv als ein erfolgreiches Jahr verbuchen.

Nächster Stopp: Tokio

Als nächster Punkt auf der Liste stehen nun die Olympischen Spiele in Tokio 2020. Das Ziel soll dabei aber nicht die Goldmedaille sein, wie für sein lettisches Vorbild Māris Štrombergs im Jahr 2008: „Man sollte schon das Halbfinale anpeilen“. Trotz aller Karriere-Ambitionen bleibt das BMX-Nachwuchstalent auf dem Boden der Tatsachen: „Als BMXer hat man eine kleine Reichweite. Da ist es ziemlich wichtig, noch was nebenher zu haben“. Wie sich Jonas Ballbach seine Erfolgschancen in Zukunft ausrechnet, erzählt er euch im Video.

 

Fotos: STUGGI.TV

Moderation Julian Ruffner

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN JULIAN RUFFNER

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?