Stuttgarter Schülerinnen sind Europameister im Hip-Hop

Großer Erfolg für die Schülerinnen Elisa Ujkani und Alina Grohme aus Stuttgart-Plieningen: Die beiden 14-Jährigen haben die U16-Europameisterschaft im Hip-Hop gewonnen. Im August fahren die beiden nun zur Weltmeisterschaft nach Glasgow. Für den Erfolg trainieren die beiden Gymnasiastinnen täglich. Wir haben Elisa und Alina zum Interview getroffen. 

VON DAVID RAU, MARLIES GOES UND JOHANNES FRANK

Als Tanzlehrerin Janine Juhr über das Telefon erfuhr, dass ihre beiden Schülerinnen Elisa Ujkani und Alina Grohme den Europameister-Titel klargemacht haben, konnte sie ihr Glück kaum fassen. „Ich habe vor Glück geschrien“, sagt Juhr im Interview bei unserem Onlinesender. Bereits seit 2014 kennt sie die beiden Schülerinnen, die sich kurz nach der Eröffnung der Tanzschule Juhrythmics bei ihr angemeldet hatten. „Die beiden geben alles und kommen fast täglich zum Training“, sagt Juhr. Nur mit sehr viel Fleiß könne man solche Leistungen vollbringen, „nur Talent reicht sicher nicht“.

Elisa Ujkani und Alina Grohme trainieren bei mehreren Lehrern

Mehrere Stunden täglich stecken Elisa und Alina in ihr Training. Klar, dass man da so manche andere Freizeitaktivitäten nach hinten stellen muss. „Uns macht Hip-Hop unendlich viel Spaß“, sagt Elisa Ujkani. Die Tanzart sei sehr vielseitig. Um gut Hip-Hop tanzen zu können, benötigt man vor allem musikalisches Gespür. Es gibt verschiedene Stilrichtungen, für die Elisa und Alina bei unterschiedlichen Coaches trainieren. Für die Weltmeisterschaft in Glasgow wollen sie mit der gleichen Einstellung fahren wie zur U16-EM. „Einfach hinfahren, unser Ding machen und schauen, was geht“, sagt Alina Grohme. Und wer weiß: Vielleicht gelingt den beiden Stuttgarterinnen der größte Erfolg, der derzeit für sie möglich ist.

 

Fotos: STUGGI.TV

Reporter vor Ort David Rau

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN DAVID RAU

[contact-form-7 id="265" title="Autor Kontakt"]
VIDEO-TIPP
BEITRAG GEFÄLLT DIR?