stuggitv

Mitmachen Ehrensache: 50 Schüler trotzen dem Zeitgeist

Seit der Einführung des achtjährigen Gymnasiums (G8) in Baden-Württemberg engagieren sich immer weniger Schüler ehrenamtlich. Die Jugendlichen haben durch die verkürzte Lernphase weniger Zeit für ihre Hobbys oder ein freiwilliges Engagement. Die Projektmacher von „Mitmachen Ehrensache“ führen in einem jährlichen Treffen junge Menschen zusammen, die ihre Mitschüler vom Ehrenamt überzeugen sollen. 

Aus Bad Boll berichten Marlies Goes und David Rau

In der evangelischen Akademie in Bad Boll geht es an diesem Wochenende etwas belebter zu als sonst. Rund 50 Schüler haben sich zum sogenannten „Botschafter-Treffen“ des Projekts Mitmachen Ehrensache versammelt. Von Freitag bis Sonntag wollen sie in Workshops den Grundstein legen, um in den kommenden Wochen ihre Mitschüler zu überzeugen, sich für den Aktionstag am 5. Dezember von Mitmachen Ehrensache anzumelden.

Die Idee des Projekts ist einfach: Anstatt in die Schule zu gehen, arbeiten die Schüler an einem Tag im Jahr in einem Beruf ihrer Wahl. Den Lohn behalten sie nicht selbst, sondern spenden ihn für wohltätige Zwecke. So haben die baden-württembergischen Schüler im letzten Jahr knapp 250.000 Euro gesammelt.

Im Jahr 2000 fand der erste Aktionstag von Mitmachen Ehrensache statt. „Natürlich habe ich die Veränderung bemerkt, dass die Jugendlichen immer weniger Zeit fürs Ehrenamt haben. Durch die Schule bedingt sind sie sehr eingebunden“, sagt Gabi Kircher im Interview bei STUGGI.TV.

Gerade die Umstellung des Schulsystems von G9 zu G8 in den Gymnasien hat gezeigt, dass sich viele Jugendliche unter Druck gesetzt fühlen. So kommt die Studie des Deutschen Jugendinstituts und der TU Dortmund zur Erkenntnis, dass den Schüler weniger Zeit für sich selbst, aber auch für ehrenamtliche Arbeit bleibt. Für Gabi Kircher ist trotzdem klar: „Selbst wenn man wenig Zeit hat, lohnt es sich trotzdem, ehrenamtlich zu arbeiten“. Gerade den Botschaftern komme eine bedeutsame Rolle zu. „Sie können in ihrer Klasse werben oder bei einer Veranstaltung helfen.“

Auch in diesem Jahr werden am 5. Dezember im Rahmen von Mitmachen Ehrensache wieder hunderttausende Euro von Jugendlichen erwirtschaftet, um insbesondere denen zu helfen, für die Zeitstress in der Schule noch immer ein Luxusproblem wäre.

STUGGI.TV ist offizieller Medienpartner der landesweiten Mitmach-Aktion. Mehr Infos zu Mitmachen Ehrensache gibt es hier!

 

Fotos: STUGGI.TV

Aus Bad Boll berichtet Marlies Goes

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN MARLIES GOES

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?