mitmachenehrensache

„Jugendmedientage Baden-Württemberg“: Jetzt noch schnell anmelden!

Wie unterscheide ich eine Information von Propaganda? Wo finde ich seriöse Quellen? Junge Medienmacher aus Baden-Württemberg diskutieren genau darüber auf den „Jugendmedientagen 2017″, die vom 31. März bis zum 2. April in Stuttgart stattfinden.

VON LISA-MARIE GRIMMER UND DAVID RAU

Wie gehe ich als Journalist mit Halbwahrheiten um?

Das dreitägige Medienevent steht in diesem Jahr ganz unter dem Thema „Wahrheit(en)“. Dieses kann man auch in Anspielung auf die öffentlichen Diskussionen über Lügenpresse & Fakenews sehen. Die Veranstalter, die Jugendpresse Baden-Württemberg, wollen den Medienmachern von morgen in diversen Programmpunkten aufzeigen, wie eine gute Recherche aussieht und wie man als Journalist mit Halbwahrheiten und Verschwörungstheorien umgehen kann.

VIDEO-INTERVIEW: Sasithon Schmittner, Programmleiterin der Jugendmedientage 2017

Nachwuchsjournalisten besuchen verschiedene Redaktionen in Stuttgart

Die meisten Programmpunkte der Jugendmedientage 2017 finden in der Hochschule Akademie der Media in der Tübinger Straße statt. Am Freitagnachmittag beginnt das Medienevent mit der Eröffnungsveranstaltung und einer Podiumsdiskussion um 14 Uhr. Anschließend besuchen die Nachwuchsjournalisten verschiedene Redaktionen im Raum Stuttgart, darunter auch die Redaktion von STUGGI.TV.

Eine Party rundet das Programm ab

Am Samstag startet das Tagesprogramm mit einer Podiumsdiskussion „Irgendwas mit Medien? Die Zukunft der Medienbranche“, am Nachmittag finden Workshops mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten statt. Am Abend kann man sich – wer möchte – auf der Jugendmedientageparty näher kennenlernen. Am Sonntag startet das Programm dann etwas später (um 10 Uhr), sodass einer ausgiebigen Partynacht nichts im Wege steht. Neben einem Erzählcafé findet dann die offizielle Abschlussveranstaltung statt.

Vom Blogger bis zur schreibenden Zunft: Jeder ist Willkommen!

Ob Texter, Videojournalisten, Blogger, Fotografen oder Social-Media-Freaks: Das Programm der Jugendmedientage 2017 ist vielfältig. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro pro Person. Mitglieder der Jugendpresse zahlen fünf Euro weniger. In den Kosten sind alle Programmpunkte und die Verpflegung enthalten. Die Anmeldung erfolgt über ein Onlineformular. Übrigens: STUGGI.TV ist offizieller Medienpartner der Jugendmedientage 2017 und wird über die Veranstaltung in der Sendung „News“ ausführlich berichten.

 

Fotos: Christian Evertsbusch  / pixelio.de (Bild oben) + STUGGI.TV (Vorschaubild)

Fragen zum Text? Lisa-Marie Grimmer

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN LISA-MARIE GRIMMER

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?