Jetzt ist es fix: Markus Weinzierl ist neuer Cheftrainer des VfB

Jetzt ging es doch schneller als erwartet: Der VfB Stuttgart hat Markus Weinzierl als neuen Cheftrainer verpflichtet. Er wird am morgigen Mittwoch erstmals das Mannschaftstraining leiten. Weinzierl hatte zuletzt Schalke 04 trainiert und übernimmt mit dem VfB seine dritte Bundesligamannschaft. „Der VfB ist ein großer Verein, der sich momentan in einer sportlich schwierigen Situation befindet. Dennoch bin ich vom Potenzial der Mannschaft und des Vereins überzeugt“, sagte er am Mittag.

Statement von Markus Weinzierl

„Ich freue mich sehr auf die Aufgabe. Der VfB ist ein großer Verein, der sich momentan in einer sportlich schwierigen Situation befindet. Dennoch bin ich vom Potenzial der Mannschaft und des Vereins überzeugt. Ich habe die Bundesliga in den vergangenen Monaten intensiv beobachtet und brenne darauf, die Arbeit mit meiner neuen Mannschaft zu beginnen.“

Statement von Sportvorstand Michael Reschke

„Mit Markus Weinzierl haben wir einen absolut erfolgshungrigen Trainer verpflichtet, der die Bundesliga genau kennt und weiß, auf was es in unserer Situation ankommt. Unsere Gespräche waren vom ersten Moment an sehr vertraut und zielführend. Wir sind davon überzeugt, mit Markus Weinzierl den richtigen Trainer für unseren VfB verpflichtet zu haben. Er wird unsere Mannschaft entscheidend weiterentwickeln.“

Statement von Präsident Wolfgang Dietrich

Als Spieler bestritt Markus Weinzierl unter anderem 53 Zweitligaspiele für die Stuttgarter Kickers, Jahn Regensburg und die SpVgg Unterhaching. Präsident Wolfgang Dietrich sagte zur Verpflichtung: „Wir haben in einer für den VfB Stuttgart alles andere als einfachen Situation mit der nötigen Sorgfalt gehandelt und gleichzeitig zeitnah die Weichen für einen sportlichen Neustart gestellt.“

 

Foto: STUGGI.TV

Vom VfB berichtet Johannes Frank

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN JOHANNES FRANK

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?