Food-Check (3): Schwäbisch in Vegan beim „Zom Schleggiga Egg“

Beim Klang von Maultaschen, Käsespätzle und Kartoffelsalat schlägt wohl beinahe jedes Schwabenherz etwas höher. Mit dem im März geöffneten „Zom Schleggiga Egg“ können sogar Veganer die schwäbischen Speisen genießen. Das Lokal verzichtet komplett auf tierische Produkte. Wir haben das neue Restaurant am Berliner Platz im Rahmen der „Food-Check“-Serie getestet.

VON NINA LANGENDORF

Kehrwoche und Maultaschen gehören wohl zu Stuttgart wie der Fernsehturm und die Königstraße. Zom Schleggiga Egg lockt mit einer Karte voller Spezialitäten aus der Heimat, aber auch einem kulinarischen internationalen Angebot an Speisen. Trotzdem springen die Käsespätzle mit Mandelkäse oder Oma Erna’s ungarische Gulaschsuppe hervor und werfen zunächst einige Fragen auf. Zum Schleggiga Egg schafft es aber auch ohne tierische Produkte traditionelle Gerichte authentisch rüberzubringen.

VIDEO: Das sagt die Redakteurin zu „Zom Schleggiga Egg“

Das Video wird nicht angezeigt? Dann bitte hier klicken.

Die Location befindet sich in der Nähe der Liederhalle

Etwa zehn Minuten Fußweg vom Berliner Platz oder direkt an der Haltestelle „Schloss-/Johannesstraße“ befindet sich das Lokal. Fernab von kommerziellen Ketten und innenstädtischem Trubel, aber dennoch gut und schnell von der Innenstadt zu erreichen, lädt es zum gemütlichen Zusammenkommen ein. Zom Schleggiga Egg befindet sich direkt am Eckhaus und sieht auf den ersten Blick tatsächlich etwas unscheinbar aus. Zur Abendzeit war es sehr ruhig und zahlreiche Sitzgelegenheiten vor dem Lokal schaffen eine sehr angenehme Atmosphäre. Problematisch könnte es an den kälteren Tagen werden, da das Innere des Lokals nur für wenige Gäste Platz bietet. Die Bestellung wird direkt an der Theke aufgegeben, hier wird einem nicht nur ein offener Blick in die Küche gewährt, sondern auch die große Auswahl an Kuchen und Nachtischen direkt auf dem Tresen präsentiert. Die Bestellung wurde sehr zügig aufgenommen, einziger Nachteil, es kann noch nicht mit Karte bezahlt werden, was aber auf Nachfrage zukünftig geändert werden soll.

Hier findet ihr Zom Schleggiga Egg

Adresse: Johannesstraße 35, 70176 Stuttgart

Öffnungszeiten: Von Montag bis Samstag von 11:30 – 19:00 Uhr

Der Service: Schnell und freundlich

Die minimalistische Einrichtung verleiht dem Lokal seinen urbanen Flair und das Ambiente ist sehr entspannt und einladend. Das Ladeninnere wirkt etwas dunkel, aber viele Pflanzen und Tafeln der Speisekarten geben „Zom Schleggiga Egg“ einen gewissen Marienplatz-Touch. Die Getränke werden bei der Bestellung sofort an den Platz mitgenommen und das Essen wird an den Tisch gebracht. Unsere Bestellung war in einem angemessenen Zeitraum fertig und die Bedienung war sehr zuvorkommend und freundlich, obwohl sie für alle Gäste alleine verantwortlich war. Die Karte ist klar und übersichtlich strukturiert. Zusätzlich liegen auf dem Tresen Info-Material zu einzelnen Zutaten. Das ist sinnvoll für alle diejenigen, die sich z.B. unter der Jackfruit nicht viel vorstellen können. 

Der Geschmack: Anders gut

Hier trifft einen die Qual der Wahl. Letztendlich haben wir uns für die klassischen Geschmälzten Maultaschen mit Kartoffelsalat, Allgäuer Käsespätzle und einen großen Salat entschieden. Beim ersten Bissen ist klar, dass die fleischlosen Gerichte die traditionellen nicht imitieren, aber geschmacklich in keinster Weise nachstehen. An dieser Stelle die Information, dass die Autorin dieses Artikels selbst Vegetarierin ist. Die Konsistenz der eierfreien Spätzle ist zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig und auch der vegane Käse unterscheidet sich stark vom Emmentaler. Die Gemüsemaultaschen verbergen sicher nicht, dass sie kein Fleisch enthalten, aber sind dennoch sehr geschmacksreich in der Kombination mit der Soße. Somit ist das Lokal auch für Fleischesser auf jeden Fall einen Besuch wert. Der große Salat auf der Basis von Quinoa war herausragend und sehr vielfältig.

Die Preise: kein Street-Food mehr

Die Preise im Zom Schleggiga Egg sind in Ordnung. Der täglich wechselnde Mittagstisch liegt bei 6,90 Euro und Maultaschen bekommt ihr ab 2,80 Euro. Durch verschiedene Beilagen und Toppings kann der Preis dann aber auch schnell auf 12,50 Euro hinaufklettern. Für Suppen zahlt ihr 5,50 Euro und für einen großen Salat knapp 9 Euro. Etwas kostspieliger wird es dann beim Gulasch mit Jackfruit für 13,90 Euro und dem Allgäuer Kartoffel Cordon Bleu für 16,90 Euro. Die Portionsgrößen reichen gerade für eine Person, bei sehr großem Hunger sollte definitiv mehr bestellt werden. Zum Trinken könnt ihr für knapp 3 Euro aus einer großen Auswahl von verschiedensten Bio-Limonaden wählen. Auch der Appetit auf Süßes kommt nicht zu kurz: Ein Stück Kuchen gibt es für 2,50 Euro und Törtchen für 4,80 Euro.

Jetzt wird es ernst: Zom Schleggiga Egg im Härtetest

  • Location = 3,5
  • Service = 3,5
  • Geschmack = 3
  • Preis/Leistung = 3

Gesamtpunktzahl: 3,25 von 5 Punkten

 

Fotos: STUGGI.TV

Redakteurin Nina Langendorf

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN NINA LANGENDORF

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?