stuggitv

Event-Check: „Egal war gestern“ auf dem Heldenmarkt

Kaum ein Thema ist aktuell in den Medien so präsent wie das Thema Nachhaltigkeit. Am 14. und 15. September lockt der „Heldenmarkt“ Nachhaltigkeitsfans in die Stuttgarter Wagenhallen. Unsere Redakteurin Janina Bytzek verrät euch, was es auf der Messe alles zu entdecken gibt.

VON JANINA BYTZEK

Nachhaltige Alternativen zu herkömmlichen Produkten: Dafür steht die Eventreihe „Heldenmarkt“. Dahinter steckt die Idee von Veranstalter Lovis Willenberg, ökologisch und sozial verträgliche Alternativen zu herkömmlichem Konsum zu finden. Bereits seit 2010 gastiert die Messe in verschiedenen deutschen Städten, 2019 ist sie auch wieder in Stuttgart am Start. Auch einen Locationwechsel gibt es in diesem Jahr: Bisher fand die Messe in der Stuttgarter Liederhalle statt, 2019 steht der Umzug in die Wagenhallen fest.

Video: Für wen lohnt sich ein Besuch auf dem Heldenmarkt?

Das Video wird nicht angezeigt? Dann hier klicken.

„Für alle, die was besser machen wollen“

Die Aussteller sind in jeden Bereich einzuordnen, in dem ein nachhaltiger Lebensstil möglich ist: Von Ökostromanbietern über ethische Geldanlagen bis hin zu bio-fairer Mode, Naturkosmetik und Foodsharing-Angeboten können die Besucher fündig werden. Zu den Highlights zählen außerdem Live-Vorträge und Do-it-yourself-Workshops. Der Umwelt zuliebe können sich Besucher einen Mehrweg-Becher für Kaffee und Getränke ausleihen. Dabei ist der persönliche Kontakt zu den Ausstellern wichtig, da teils teure Produkte kostenlos vor Ort ausprobiert werden können. „Bei uns steht die ‚Story behind the product‘ im Vordergrund. Das macht das Ganze greifbarer“, so Andrea Jakob vom Veranstalter Forum Futura UG.

Die wahren „Helden“ des Heldenmarkts

Der Heldenmarkt soll ein Event bieten, das einen nachhaltigen Lebensstil promotet. Doch was kann man nach einem Besuch wirklich besser machen? „Die Helden sind für uns nicht nur die Aussteller, sondern auch die Besucher. Wir sehen jeden, der sich für das Thema Nachhaltigkeit interessiert, als Helden“, so Andrea Jakob. Der Heldenmarkt scheint großen Wert darauf zu legen, dass jeder Schritt in Richtung Nachhaltigkeit einen positiven Einfluss haben kann. „Jeder hat seinen eigenen Zugang und darüber kann er seinen Tellerrand erweitern. Das Mindset in unserer Gesellschaft ändert sich, die Leute wollen ‚enkeltauglich‘ leben“, sagt Jakob. Bunte Vielfalt und Offenheit für Neues spielt hier definitiv eine große Rolle. Was man nach dem Besuch dann wirklich verändern möchte und kann, bleibt jedem selbst überlassen.

Lage: Hier findet ihr den Heldenmarkt Stuttgart

Weblinks: 

 

Fotos: Forum Futura UG

Redakteurin Janina Bytzek

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN JANINA BYTZEK

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?