„Cavallino Spaghettaro“: Neues Pasta-Paradies am Berliner Platz

An alle Vielfraße und Spatzenmägen: Im „Cavallino Spaghettaro“ könnt ihr mal ohne schlechtes Gewissen und dumme Kommentare reinhauen. Bei dem italienischen Restaurant kommt nämlich ein Topf Spaghetti in die Tischmitte und jeder kann essen so viel er mag. Redakteurin Marlies Goes hat’s ausprobiert.

VON MARLIES GOES

Bevor man im „Cavallino Spaghettaro“ seine reservierten Plätze bekommt, wird jeder Gast mit der gleichen Frage begrüßt: Sind Sie sicher, dass Ihre Reservierung für hier ist? Das „Spaghettaro“ ist nämlich der kleine Bruder vom bewährten Cavallino, das seit zwölf Jahren am Berliner Platz – ebenfalls in der Leuschnerstraße – ansässig ist. Der Ableger „Cavallino Spaghettaro“ hat Anfang 2019 eröffnet und ist ganz auf Spaghetti spezialisiert. Aber es gibt natürlich auch Pizza und Co.

Hier findet ihr das „Cavallino Spaghettaro“:

Adresse: Leuschnerstraße 17, 70174 Stuttgart

Öffnungszeiten: Di.-Fr. 11:30 – 14:30 & 18:00 – 23:30 / Sa. 17:00 – 23:30 / So. 12:00 – 15:00 & 17:30 – 23:00

Die Location: Modern und zentral

Das Spaghettaro befindet sich am Berliner Platz, wo bisher das Griechische Lokal „El Greco“ zu Hause war. Da sich direkt gegenüber ein Brennpunkt-Wohngebäude befindet, kommt die Location bei den Google-Bewertungen weniger gut weg – wählt man jedoch einen der 70 Sitzplätzen im Inneren, bekommt man davon überhaupt nichts mit. Wer an warmen Tagen dennoch draußen essen möchte, kann es sich auf einem der 35 Außensitzplätze bequem machen.

Der Innenraum wurde für den Einzug des Cavallino Spaghe­ttaro renoviert und ansprechend modern gestaltet.

Der Service: Schnell und professionell

Fast hat man den Eindruck tatsächlich in Italien gelandet zu sein: Wie selbstverständlich werden wir auf italienisch begrüßt und bedient, auf unaufdringliche Weise, aber emotional eher gleichgültig. Das Essen kommt sehr schnell, allerdings waren wir unter der Woche erst gegen 21 Uhr dort, wo die Rushhour wohl schon vorbei ist.

Wer auf Gluten verzichtet, kommt im Cavallino auf seine Kosten: Pizzen, Pasta und sogar Bier gibt’s auch glutenfrei und auch das Appetizer-Brot (das übrigens gleich mit ein paar Oliven kommt) kann glutenfrei serviert werden. Ebenso stehen „Dolci senza Glutine“ – also glutenfreie Desserts – auf der Karte.

Der Geschmack: Delizioso!

Wir bestellen Ei-Spaghetti mit Lachs und Avocado, natürlich in der „Spaghettaro“-Version. Die Spaghetti sind schön al dente und durch das Ei recht wuchtig. Die Nudeln erinnern von der Art dadurch ein bisschen an Asia-Nudelbox-Nudeln – nur auf Italienisch.

Die Soße ist super cremig, der Fisch ist frisch, die Avocado reif und kleine Kirschtomaten runden das ganze fruchtig ab. Nachwürzen muss man da sicherlich nicht.

Die Preise: Ordentlich

Für eine Person kosten die Avocado-Lachs-Spaghetti stolze 14,50€. Bestellt man zu zweit jeweils das gleiche Nudelgericht, kommt es in der großen Schüssel und kostet insgesamt 2€ weniger.

Der Preisumfang liegt bei den Hauptgerichten zwischen 8€ und 26,50€, mit vollem Geldbeutel muss also niemand nach Hause gehen. Desserts gibt es zwischen 4,50€ und 7€.

Jetzt wird es ernst: Die Punktevergabe für das „Cavallino Spaghettaro

  • Location = 4
  • Service = 3,5
  • Geschmack = 4,5
  • Preis/Leistung = 4

Gesamtpunktzahl: 4 von 5 Punkten

 

Fotos: STUGGI.TV

Autorin Marlies Goes

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN MARLIES GOES

Captcha: Um den Captcha-Code anzuzeigen, muss dieses Plugin installiert sein.





BEITRAG GEFÄLLT DIR?