0:1 gegen Backnang: Kickers erleiden Rückschlag im Aufstiegsrennen

Kein schöner Start ins Osterwochenende für die Fans der Stuttgarter Kickers. Im Aufstiegsrennen um die Rückkehr in die Regionalliga mussten die Kickers einen herben Dämpfer einstecken. Gegen den Abstiegskandidaten TSG Backnang setzte es für das Team von Trainer Tobias Flitsch eine 0:1-Heimpleite. 

VON DAVID RAU

Es liefen schon die ersten Spielminuten, als sich immer noch große Schlangen an den Kassenanlagen bildeten. 3.700 Zuschauer waren ins Gazi-Stadion auf der Waldau gepilgert, um sich am Gründonnerstag das Heimspiel der Kickers gegen die TSG Backnang anzusehen. Alles war angerichtet für das nächste Fußball-Fest der Stuttgarter Kickers. Doch die Blauen verpassten es, die Tabellenführung in der Oberliga zu festigen. Lange hatten es die Stuttgarter Kickers gegen die TSG Backnang probiert. Doch der leidenschaftlich auftretenden Abstiegskandidat stemmte sich gegen beinahe alle offensiven Bemühungen der Kickers.

Die Kickers treffen zweimal nur die Latte

Mal agierten die Blauen vor dem Tor zu hektisch, oft auch glücklos. Kurz vor der Halbzeit fiel Johannes Ludmann der Ball vor die Füße. Dessen Schuss konnte Backnangs Torhüter Quattlender knapp über das Tor lenken (40.). Eine Minute später köpfte Lhadji Badiane nach einer Ecke den Ball an die Querlatte. Nach der Halbzeit bekamen die Blauen einen indirekteren Freistoß im Strafraum zugesprochen. Der Schuss von Valentino Stepcic landete jedoch erneut an der Querlatte (50.). In der 82. Minute verstolperte Amachaibou aus 15 Metern die Führung für die Gastgeber. Das rächte sich nur zwei Minuten später.

Die abstiegsbedrohten Backnanger feierten, als hätten sie einen Pokal gewonnen

In der 84. Minute erhielten die Gäste aus Backnang einen Freistoß kurz vor dem Strafraum. Abwehrmann Matej Maglica trat an und verwandelte direkt zur 1:0-Führung für Backnang. Es war ein Schuss voller Wille und Einsatz, der wie ein Pfeil ins Tor der Kickers eindrang. Die gesamte Backnanger Bank sprintete aufs Spielfeld und feierte, als hätten sie gerade einen Pokalwettbewerb gewonnen. „Die Jungs haben jetzt ein paar Jahre etwas zu erzählen“, sagte Backnangs Trainer Evangelos Sbonias nach Abpfiff. „Die Kickers sind gerade das Maß aller Dinge in der Oberliga.“

Trainer Flitsch: „Müssen gegen Teams wie Backnang gewinnen“

Kickers-Trainer Tobias Flitsch gab sich sichtlich enttäuscht. „So wie wir in den ersten 20 Minuten aufgetreten sind, reicht es gegen kein Team in der Liga“, und schob nach, dass man gegen Teams wie Backnang unbedingt gewinnen müsse, um die Rückkehr in die vierte Liga perfekt zu machen. „Wir haben zu lange gebraucht, bis wir den Kampf angenommen haben“, sagte Flitsch. Für die Kickers stehen nun zwei schwere Auswärtsspiele auf dem Programm. Am kommenden Ostermontag geht es gegen Göppingen (Anpfiff um 14 Uhr), dann gegen Freiberg (Sa, 27.4., Anpfiff ebenfalls um 14 Uhr). Gegen die direkten Konkurrenten im Aufstiegsrennen müssen die Kickers punkten, um im Endspurt die Tabellenführung nicht noch aus der Hand zu geben.

Fotos: STUGGI.TV

Von der Waldau berichtet David Rau

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN DAVID RAU

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?