Spitzensport mit Köpfchen: Kletter-Star Alexander Huber im Interview

Sein Leben kennt eigentlich nur eine Richtung: Steil nach oben. Alexander Huber von den „Huberbuam“ gehört seit Jahrzehnten und auch mit 50 Jahren noch zu den besten Extremkletterern der Welt. In seiner Live-Reportage „Steile Welt der Berge“ zeigt er Einblicke in sein Leben als Extremkletterer. Wir haben Alexander Huber zum Interview getroffen.

VON JULIAN RUFFNER UND MARLIES GOES

Bereits mit zwölf Jahren entdeckte Alexander Huber seine Leidenschaft für das Bergsteigen. Heute zählt der 50-Jährige zu den besten Bergsteigern der Welt. Gemeinsam mit seinem Bruder Thomas gründete er das Projekt „Huberbuam„, bei dem die beiden ihre Expeditionen und das damit verbundene Adrenalin mit ihren Fans teilen. Bekannt sind die beiden Brüder aus dem bayerischen Trostberg dabei vor allem für ihre waghalsigen Extremsport-Aktionen, die sie unter anderem in der Live-Reportage „Steile Welt der Berge“ dokumentieren. Das wichtigste ist für Alexander Huber dabei, bei der ganzen körperlichen Anstrengung den Kopf nicht zu verlieren, sondern bewusst einzusetzen, ganz nach dem Motto „Das Gehirn ist der wichtigste Muskel der Kletterer“. Was das Extremklettern für ihn bedeutet und welche Risiken damit verbunden sind, berichtet er im Video.

 

Fotos: STUGGI.TV

Moderation Julian Ruffner

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN JULIAN RUFFNER

Captcha: Um den Captcha-Code anzuzeigen, muss dieses Plugin installiert sein.





BEITRAG GEFÄLLT DIR?