stuggitv

Backstage: Auf den Spuren des Wassers in Stuttgart

Trinken, Wäsche machen und Duschen: Dinge, die wir alle jeden Tag mit großer Selbstverständlichkeit tun. Doch wie kommt das Wasser in unsere Häuser? Wie komplex die Abläufe dahinter wirklich sind, haben wir in der Wasserversorgungsanlage in Stuttgart-West versucht herauszufinden. Warum wir in Stuttgart eine ganz besondere Situation haben, seht ihr im Video.

VON MARLIES GOES UND JOHANNA SALVER

Die Netze BW bieten in diesem Jahr wieder spannende Einblicke in das Wasserversorgungssystem der Stadt Stuttgart. Bei sechs Führungen im Zeitraum von April bis Oktober können Interessierte den Trinkwasserhochbehälter an der Hasenbergsteige besichtigen. Der rund 25 Millionen Liter fassende Behälter ist der größte Stuttgarts und versorgt vor allem den Stuttgarter Westen, Kaltental und Heslach mit Wasser. Bei der rund zweistündigen Führung erhalten die Besucher außerdem Zutritt zur unterirdischen Wasserkammer. Unsere Reporterin Johanna Salver ist dem Wasser in Stuttgart auf der Spur und erklärt, welchen Weg es zurücklegt, bis es bei uns zu Hause aus dem Wasserhahn kommt.

So funktioniert die Anmeldung

Die Besuchstermine finden an speziellen Tagen donnerstags um 17 Uhr statt. Anmelden kann man sich unter der E-Mail-Adresse hasenberg@netze-bw.de oder per Telefon (0711 28947191). Zur Anmeldung werden Name, Anschrift und Personalausweisnummer benötigt. Das Mindestalter beträgt 12 Jahre. Nicht vergessen: Bei Temperaturen von 7 bis 9 Grad im Behälter empfiehlt es sich, eine Jacke mitzubringen.

 

Fotos: STUGGI.TV

Reporterin vor Ort Johanna Salver

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN JOHANNA SALVER

Captcha: Um den Captcha-Code anzuzeigen, muss dieses Plugin installiert sein.





BEITRAG GEFÄLLT DIR?