stuggitv

Flugtaxi in Stuttgart: Erster öffentlicher Volocopter-Flug in Europa

Europa-Premiere in Stuttgart: Am gestrigen Samstag ist erstmals in einer europäischen Innenstadt ein Flugtaxi gestartet. Direkt vor dem Mercedes-Benz-Museum stieg der sogenannte „Volocopter“ im Rahmen eines öffentlichen Besuchertages in die Luft und kreiste etwa vier Minuten über Bad Cannstatt.

VON FELIX WIELAND UND JANINA BYTZEK

Das Bruchsaler Startup Volocopter hat das Flugtaxi entwickelt und fliegt das „Zukunftsmobil“ schon seit 2011. Das Flugtaxi Volocity, welches gestern in Stuttgart zu sehen war, ist der erste kommerziell zugelassene Volocopter. Es gilt als höchstsicher und ist per Controlstick steuerbar. Sollte der Pilot beispielsweise für einen kurzen Moment ausfallen, bleibt der Volocopter trotzdem noch vollautomatisch auf seinem Posten. Zudem verspricht das futuristische Verkehrsmittel einen sehr leisen Sound. Zum Vergleich: Der Volocopter ist in 75 Meter Entfernung genauso leise wie ein Kleinhubschrauber in 500 Meter Entfernung.

Volocopter punktet durch Nachhaltigkeit

Wer sich nun Sorgen um die stetig steigende Luftverunreinigung macht, kann erleichtert Luft schnappen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Ola Källenius (Daimler AG) und der Geschäftsführer der Volocopter GmbH, Florian Reuter, stellten das „Taxi der Zukunft“ am Samstag vor. Ziel des Projekts ist laut der Entwickler, die wachsenden Verkehrsprobleme und Fahrzeiten auf Grund der Verstädterung zukünftig zu verringern. Das Flugtaxi ist daher nicht nur wirtschaftlich effizient, sondern kann auch mit Nachhaltigkeit punkten. Der sonst sehr umweltbelastende Treibstoff wird im Luftfahrzeug durch nachhaltig erzeugte Energie ersetzt.

Volocopter-Flug über der Landeshauptstadt

Am 29. August gab es bereits eine historische Premiere in Helsinki: Der Volocopter flog zum ersten Mal über einen europäischen Flughafen. Das Highlight am Samstag in Stuttgart stellte nun der erste öffentliche Flug des Flugtaxis in Europa dar, bei dem ein Pilot das noch unbemannte Flugtaxi vom Boden aus steuerte. Unter anderem wurde die Show durch eine Kooperation von Volocopter mit der Daimler AG ermöglicht. Im Rahmen des Mobilitätsprojekts haben Besucher an diesem Wochenende zusätzlich die Möglichkeit, sich bei kostenlosem Eintritt über technische Innovationen und umweltfreundliche Verkehrskonzepte zur Mobilität der Zukunft zu informieren.

 

Fotos: STUGGI.TV

Redaktion Janina Bytzek

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN JANINA BYTZEK

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?