stuggitv

Zero-Waste-Week: Schülerinnen wollen Taten sprechen lassen

Den Schülern, die freitagvormittags im Rahmen von „Fridays For Future“ demonstrieren gehen, wird oft Schulschwänzerei vorgeworfen. Schülerinnen des St. Agnes Gymnasiums in Stuttgart-Mitte lassen in Sachen Umweltschutz jetzt Taten sprechen. Sie veranstalten eine „Zero-Waste-Week“ und wollen damit das Konsumverhalten ihrer Mitschülerinnen nachhaltig verändern.

VON DAVID RÜCKLE UND JOHANNES FRANK

Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind nicht erst seit „Fridays For Future“ ein Thema in unserer Gesellschaft. „Dabei weiß jeder von uns, dass man vieles für eine nachhaltigere Lebensweise tun kann“, sagt die Schülerin Friederike Schloe. Gemeinsam mit ihren Mitschülerinnen vom Mädchengymnasium St. Agnes hat sie deshalb die „Zero-Waste-Week“ ins Leben gerufen. „Egal ob es um Lebensmittel, Kleidung oder Fortbewegung geht: Man kann seine eigene Lebensweise in vielen Arten ändern“, sagt Schloe. Genau darauf möchte sie nun in der Schulgemeinschaft aufmerksam machen.

 

Fotos: STUGGI.TV

Projekt Schultour 2019

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN SCHULTOUR 2019

Captcha: Um den Captcha-Code anzuzeigen, muss dieses Plugin installiert sein.





BEITRAG GEFÄLLT DIR?