„Aladdin“-Premiere: Eine Prise Orient in Möhringen-Ost

Der fliegende Teppich ist gelandet: Das Musical „Aladdin“ hat am Donnerstagabend im SI-Centrum Premiere gefeiert. Stuttgart ist nach Hamburg die zweite Station, in der die Märchengeschichte von Disney aufgeführt wird. Im Stage Apollo Theater waren zahlreiche Prominente auf dem Roten Teppich zu Gast. Wir haben uns mit ihnen und den Schauspielern von „Aladdin“ unterhalten.

VON DAVID RÜCKLE, DAVID RAU UND JOHANNES FRANK

Von Showlegende Frank Elstner bis Lokal-Promi Frl. Wommy Wonder: Auf dem Roten Teppich haben wir von STUGGI.TV mit vielen prominenten Gäste auf der Aladdin-Premiere gesprochen. Dabei wollten wir von den Promis wissen, welche Wünsche sie haben, wenn Sie wie Aladdin im Musical plötzlich drei Wünsche frei hätten. In die Hauptrolle des Aladdin schlüpft der 28-jährige Philipp Büttner, die Prinzessin Jasmin wird von der Niederländerin Nienke Latten gespielt. Der Flaschengeist Dschinni wird von Maximilian Mann dargestellt. Wie groß die Aufregung kurz vor der Premiere war, haben die Schauspieler unserem Onlinesender exklusiv im Video verraten.

Worum geht es im Aladdin-Musical

Orientalische Bazare und ein Märchenschloss aus 1001 Nacht: Ab sofort geht es im Apollo-Theater in Stuttgart-Möhringen hinein in den Orient, in die Stadt Agrabah. Dort lebt der Straßenjunge Aladdin, der sich in eine Prinzessin verliebt. Als er sie durch einen Zufall kennenlernt, wünscht er sich nichts sehnlicher, als mit ihr zusammen zu sein. Glücklicherweise findet er kurz darauf eine Wunderlampe, aus der Flaschengeist Dschinni erscheint. Er hat drei Wünsche frei, mit denen er das Herz der Prinzessin erobern möchte. Tickets gibt es hier ab 49,90 Euro.

 

Fotos: Stage Entertainment / Deen van Meer, STUGGI.TV

Reporter vor Ort David Rau

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN DAVID RAU

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?