Neues Schloss gestürmt: Kretschmann feiert Fasching

Faschingsfeier im Neuen Schloss: Die Landesregierung hat Narren aus ganz Baden-Württemberg eingeladen, um Ministerpräsident Winfried Kretschmann symbolisch aus dem Amt zu entheben. Wie der Landesvater auf den närrischen Besuch reagiert hat, seht ihr im Video.

VON DAVID RÜCKLE UND JANINA BYTZEK

Ab heute regieren die Narren in Stuttgart – zumindest symbolisch. Am heutigen Mittwoch wurde Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann traditionell von Narrenvereinen aus dem Ländle des Amtes enthoben. Um Punkt 12:01 Uhr wurde im Neuen Schloss mit rund 200 Narren der Beginn der schwäbisch-allemannischen Fasnet eingeläutet. Dabei waren unter anderem Vereine aus dem Zollernalbkreis und vom Bodensee vor Ort. Wie auch schon im vergangenen Jahr musste dies in der Landeshauptstadt aufgrund des Konfetti-Verbots aber ohne buntes Papier geschehen. Passend dazu sprach Kretschmann bei seiner Rede vor allem den Feinstaub und die Dieselfahrverbote in Stuttgart an.

Der Närrische Staatsempfang ist erst der Anfang

Dass die rund 200 Narren in Stuttgart trotz Allem ordentlich gefeiert haben, ist wohl kaum zu übersehen. Mit dem Feiern werden die Karnevalsvereine so schnell auch nicht aufhören: Am Rosenmontag steht bereits der nächste offizielle Besuch bei Oberbürgermeister Fritz Kuhn im Stuttgarter Rathaus an. Seinen Höhepunkt findet das Ganze dann mit dem großen Faschingsumzug in der Innenstadt am Faschingsdienstag, von dem STUGGI.TV live berichten wird.

 

Fotos: STUGGI.TV

Reporter vor Ort David Rückle

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN DAVID RüCKLE

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?