Nadine Berneis: Wird sie die neue „Miss Germany“?

Sie mag Nutella und Burger und könnte am 23. Februar zur Miss Germany gewählt werden: Die 28-jährige Stuttgarterin Nadine Berneis. Erst im letzten Oktober wurde Berneis zur „Miss Baden-Württemberg“ gekürt. Wenn sie nicht gerade in der Vorbereitung für eine Misswahl steckt, jagt sie in ihrem Job als Polizistin Cyberkriminelle. 

VON SARAH LORENA WIEST UND JOHANNES FRANK

Tagsüber im Einsatz gegen Cyberkriminalität, abends auf der Bühne beim Schönheitswettbewerb – für Nadine Berneis aus Stuttgart-Weilimdorf ist dies mittlerweile nichts Neues mehr. Während sie ihrer täglichen Arbeit auf dem Innenstadtrevier der Stuttgarter Polizei nachgeht, nimmt sie ansonsten regelmäßig an Misswahlen teil. Modelerfahrung bringt sie bisher nur aus kleineren Model-Aufträgen mit, das entsprechende Durchhaltevermögen kommt durch den Job bei der Polizei aber automatisch.

„Schönheit ist nicht alles“

Zwei so unterschiedliche Jobs und nebenbei noch den Alltag unter einen Hut zu kriegen stellt man sich nicht gerade einfach vor. Deshalb gehört für die Weilimdorfer Schönheit zu einem ausgeglichenen Leben auch regelmäßiger Sport an der frischen Luft, am dem sie auch ihre Follower auf Instagram regelmäßig teilhaben lässt. Den hohen Erfolgsdruck inklusive Zickenkrieg à la „Germany’s Next Topmodel“ bekam sie dabei aber noch nicht zu spüren. Im Gegenteil, es ist für die 28-Jährige extrem wichtig, auf dem Boden zu bleiben und Charakter zu zeigen. Wie sie die Jury am 23. Februar in Rust von sich überzeugen will und was ihre Familie und Freunde eigentlich dazu sagen, erfahrt ihr im Interview.

 

Fotos: STUGGI.TV

Moderation Sarah Lorena Wiest

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN SARAH LORENA WIEST

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?