stuggitv

Joris im Interview: „Stuggi ist quasi unsere Heimat“

Mit seinem ersten großen Hit „Herz über Kopf“ stürmte er die Spitze der deutschen Charts und räumte daraufhin gleich drei Echos ab. Nun ist Joris nach drei Jahren Pause mit seinem neuen Album „Schrei es raus“ auf Tour. Unser Moderator Julian Ruffner hat Joris in Stuttgart zum Interview getroffen. 

VON JULIAN RUFFNER UND JOHANNES FRANK

Schon seit er putzige fünf Jahre alt ist, macht der 29-Jährige Musik. Vor allem Einflüsse von Bands wie Linkin Park oder Green Day haben ihn dabei während seiner musikalischen Laufbahn begleitet. Das ist auch auf seinem neuen Album deutlich zu hören: Der Name „Schrei es raus“ ist hier Programm. Seit Neuestem zeigt Joris, der ursprünglich aus der Nähe von Bremen stammt, auch seine rockige Seite. Dabei darf aber nicht in den Hintergrund geraten, mit der Musik auch Haltung zu zeigen: „Es geschieht viel intuitiv“.

Nach dreijähriger Pause kehrt Joris ins Rampenlicht zurück

Sein letztes Album ist drei Jahre her, jetzt meldet sich Joris mit neuer Musik zurück. Nachdem die letzte Tour 2015 große Erfolge brachte, freut sich Joris Ramon Buchholz, wie der Liedermacher mit bürgerlichem Namen heißt, wieder auf das anstrengende Tourleben: „Stuggi ist quasi sowas wie unsere Heimat“. Wie Joris dabei mit dem Erfolgsdruck umgeht, erfahrt ihr im Interview.

 

Fotos: STUGGI.TV

Fragen zum Video? Johannes Frank

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN JOHANNES FRANK

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?