2:0-Erfolg in Nürnberg: VfB feiert ersten Sieg unter Markus Weinzierl

Da fallen so manchem VfB-Fan ganze Felsbrocken vom Herz. Nach dem Katastrophen-Start unter Markus Weinzierl fährt das Team die ersten drei Punkte unter dem neuen Trainer ein. Beim direkten Konkurrenten in Nürnberg erzielen Timo Baumgartl und Erik Thommy zwei Tore nach Ecken. Die Stimmen zum Spiel gibt es hier für euch.

DIE HÖHEPUNKTE DES SPIELS IM ÜBERBLICK

5. Min. – Christian Gentner nimmt sich ein Herz, läuft bis kurz vor den Strafraum und zieht aus der Distanz ab. Der Ball wird von der Nürnberger Abwehr noch abgelenkt und landet links neben dem Tor der Hausherren.

22. Min. – Die beste Chance des Spiels bisher hat der 1. FC Nürnberg. Misidjan flankt von der rechten Seite ins Zentrum, dort prallt der Ball von Beck zu Nürnbergs Zrelak, der dann einen halben Meter rechts vorbei schießt.

36. Min. – Endlich mal eine gute Stuttgarter Flanke. Andreas Beck flankt von der rechten Seite, Nürnbergs Torhüter Mathenia kommt gerade so an den Ball, kann diesen aber nicht gleich festhalten. Mario Gomez wäre zum Einschuss bereitgestanden, doch Mathenia greift sich in letzter Sekunde den Ball.

39. Min. – Früher hätte er den gemacht: Nicolas Gonzalez flankt von links in den Strafraum, Mario Gomez steht frei zum Einschuss bereit, haut den Ball aus aussichtsreicher Position aber rechts neben den Nürnberger Kasten. Beste Chance für den VfB bisher!

55. Min. – Kerk probiert es mit einem Flachschuss, VfB-Torwart Zieler lenkt den Ball zur Seite ab, Misidjan kann nachsetzen, doch Zieler sichert den Ball.

68. Min. – TOR FÜR STUTTGART! Da ist das erste Tor unter dem neuen VfB-Trainer Markus Weinzierl. Aogo steht zur Ecke bereit und flankt nach innen. Nürnberg kann nicht weit genug klären, Timo Baumgartl kommt an den Ball und zieht per Volley-Linksschuss ab. Der Ball landet im Tor zum 0:1 beim 1. FC Nürnberg. JAWOHL!

79. Min. – Doppelchance für Christian Gentner: Gleich zweimal kommt der VfB-Kapitän zum Abschluss, den ersten Ball kann Mathenia nicht festhalten, den Nachschuss allerdings schon.

82. Min. – TOR FÜR STUTTGART! Was für ein wichtiger Treffer für den VfB. Aogo tritt erneut eine Ecke, Nürnberg kann die Kugel nicht gleich klären. Der gerade frisch eingewechselte Erik Thommy kann den Ball für sich zurecht legen, zieht mit einem Traumschuss kurz vor dem Strafraum ab und trifft zum 0:2. Ein tolles Tor!

AUFSTELLUNG VfB STUTTGART

Zieler – Beck, Baumgartl, Pavard, Kempf –  Ascacibar (Aidonis ab 91. Min.), Gentner – Maffeo (Thommy ab 78. Min.), Aogo – Gonzalez, Gomez (Akolo ab 94. Min.)

TORE

0:1 – Timo Baumgartl (68. Min.)

0:2 – Erik Thommy (82. Min.)

ZUSCHAUERZAHL

ca. 43.000 Zuschauer im Max-Morlock-Stadion in Nürnberg

STIMMEN ZUM SPIEL

Baumgartl_Timo_5_Portrait_Foto_STUGGITV_Goes

Timo Baumgartl, VfB-Torschütze zum 1:0: „Wir haben uns einiges vorgenommen für heute. Wir haben in den letzten drei Spielen enttäuscht. Wir haben es heute gut ausgespielt, haben die Konter der Nürnberger im Keim erstickt. Heute haben wir die Null gehalten, das war unser Rezept.“

Erik Thommy, VfB-Torschütze zum 2:0: „Es war ein ganz kleiner Schritt, den wir gehen mussten. Wir mussten gegen den direkten Konkurrenten heute punkten.“

Markus_Weinzierl_Sieg_2

Markus Weinzierl, VfB-Cheftrainer: „Wir waren heute defensiv sehr stark. Wir haben uns viele Gedanken gemacht, was das beste für die Mannschaft ist. Heute haben wir einen wichtigen Schritt in der Stabilität gemacht und vorne ein paar Nadelstiche gesetzt.“

DIE BESTEN TWITTER-STIMMEN ZUM SPIEL

 

Fotografik: STUGGI.TV

Vom VfB berichtet David Rau

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN DAVID RAU

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?