„GinSTR“ aus Stuttgart: Die Erfinder des weltbesten Gin im Interview

Stuttgart ist Weltmeister! Der beste Gin der Welt kommt aus Stuttgart und trägt den Namen „GinSTR“. Beim internationalen World Spirits Award 2018 am vergangenen Donnerstag setzten sich die beiden Stuttgarter Alexander Franke und Markus Escher gegen 600 Hersteller aus 90 Ländern durch. Wir haben die Macher von „GinSTR“ zum Interview getroffen.

VON JULIAN RUFFNER UND JOHANNES FRANK

Neben der privaten Leidenschaft für Gin sind Franke und Escher vor allem regionale Zutaten wichtig: Die GinSTR-Gründer bezeichnen ihren Gin als eine „Hommage an die Mutterstadt“, der beispielsweise durch Stuttgarter Kräuter und Mineralwasser aus Bad Cannstatt für ein besonderes Geschmackserlebnis sorgen soll. So werden bei jeder Füllung genau 711 Flaschen produziert. Selbst die Fässer tragen Stuttgarter Namen.

Der beste Gin der Welt entstand aus einer Schnapsidee

Mit dem Erfolg auf internationaler Ebene hätten die beiden Gründer allerdings niemals gerechnet. Die Idee für GinSTR ist aus einer regelrechten Schnapsidee entstanden. „Das ist ein Traum, den wir leben“, so Mitbegründer und Radiomoderator Alexander Franke. Den „weltbesten Gin“ gibt es bereits in diversen Geschäften und Onlineshops zu kaufen. Doch was macht ausgerechnet diesen Gin zum besten der Welt? Diese Frage und wie die beiden mit dem Weltmeistertitel umgehen, beantworten euch Alexander Franke und Markus Escher im TRIFFT-Interview.

 

Fotos: STUGGI.TV, GINSTR (Slider-Bild)

Moderation Julian Ruffner

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN JULIAN RUFFNER

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?