stuggitv

Das schönste Mädchen der Welt: Luna Wedler im Interview

Seit sie bei der Berlinale 2018 als „Shooting Star“ ausgezeichnet wurde, kann sich Luna Wedler vor Interviewanfragen kaum noch retten. Ab 6. September ist die 19-Jährige nun in der Hauptrolle der Roxy in der Jugendkomödie „Das schönste Mädchen der Welt“ auf der deutschen Kinoleinwand zu sehen. Wir haben mit ihr im Interview über ihre Heimat Zürich und das Leben als Schauspielerin gesprochen.

VON JANINA BYTZEK, LENA WAGNER, FELIX WIELAND UND JOHANNES FRANK

Außerhalb der Schule ist Cyril ein Meister im Battle-Rap. Das weiß aber niemand, da er bei seinen Auftritten eine Maske trägt, um seine große Nase zu verstecken. Diese macht ihn in der Schule zum Außenseiter. Auf einer Klassenfahrt nach Berlin freundet er sich mit seiner neuen Mitschülerin Roxy an, die allen Jungs den Kopf verdreht. Die durch Jugendsprache und Rap gekennzeichnete Komödie à la Fack ju Göhte im STUGGI.TV Kinocheck.

Darum geht’s in „Das schönste Mädchen der Welt“

Cyril hat in der Schule keine Freunde. Er ist intelligent, einfühlsam und schlagfertig, doch seine große Nase macht ihn zum Außenseiter. Duch seinen Humor beeindruckt er auf der Klassenfahrt seine neue Mitschülerin Roxy und freundet sich mit ihr an. Schnell verliebt er sich in das Mädchen, das allen Jungs der Klasse den Kopf verdreht. Da ihm jedoch aufgrund seines Aussehens das Selbstvertrauen fehlt, Roxy seine Liebe zu gestehen und diese sich sowieso mehr für die anderen Jungs zu interessieren scheint, hilft Cyril dem attraktiven, aber geistig limitierten Rick Roxy näher zu kommen. Sein verstecktes Talent als Battle-Rapper nutzt er, um Roxy in Ricks Namen gefühlvolle Songs zu schreiben. Cyril möchte mit aller Macht verhindern, dass Aufreißer Benno Roxy für sich gewinnen kann.

Kinostart: 6. September 2018

Länge: 103 Minuten

Regie: Aron Lehmann

u.a. mit: Aaron HilmerLuna WedlerDamian HardungHeike Makatsch und Anke Engelke

Genre: Komödie

FSK: Der Film ist ab 12 Jahren freigegeben

Lohnt sich ein Kinobesuch? Das sagt unsere Redakteurin:

Die jungen Schauspieler bringen das Ganze sehr authentisch auf die Leinwand und der Film sorgt konstant für Lacher und witzige Situationen. Auch HipHop-Fans kommen durch die Battle-Rap Szenen voll auf ihre Kosten. Zu Beginn des Films erwartet man als Zuschauer eine typische Teenie-Liebeskomödie mit viel Drama und bekannten Charakteren wie dem Macho, dem Außenseiter und dem hübschen Mädchen von nebenan. Auch wenn das auf „Das schönste Mädchen der Welt“ teilweise zutrifft, ist die selbstbestimmte Roxy ein echter Beweis dafür, dass auch Mädels mal den Mund aufmachen dürfen. Der Film erreicht somit nicht nur Teenager, sondern auch den, der sich schon einmal mit dem Thema Selbstliebe beschäftigt hat.

 

Fotoquelle: Tobis Film und STUGGI.TV

Moderation Lena Wagner

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN LENA WAGNER

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?