Zugezogen Maskulin im Interview: Gangsta-Rapper in Pink

Sie sind gegen alle, vor allem aber gegen die westliche Leistungsgesellschaft: Die beiden Jungs von Zugezogen Maskulin touren gerade mit ihrem aktuellen Album durch Deutschland und haben ganz viel Gesellschaftskritik im Gepäck. Wir haben Grim104 und Testo zum Interview getroffen.

Von Lena Wagner, Marlies Goes und Felix Wieland

Nachdem sie sich bei einem Praktikum bei rap.de kennengelernt hatten, gründeten Grim104 und Testo das Hip-Hop-Duo Zugezogen Maskulin. Seit bald acht Jahren kritisieren sie auf ihre ganz eigene Weise mit provozierenden Texten und Macho-Auftritten die Gesellschaft. Ähnlich wie K.I.Z verkörpert das Duo eine Persiflage von Gangsta-Rap und Macho-Attitüde.

„Alle gegen Alle“

Das neue Album der beiden Rapper nennt sich „Alle gegen Alle“. So düster das klingt ist es auch: Zugezogen Maskulin hat es in seinen neuen Songs auf so ziemlich jeden abgesehen, der dem Duo die Möglichkeit für Kritik bietet.

 

Foto: STUGGI.TV

Moderatorin Lena Wagner

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN LENA WAGNER

[contact-form-7 id="265" title="Autor Kontakt"]
BEITRAG GEFÄLLT DIR?