Stuttgart kassiert 1:2-Niederlage gegen zehn Frankfurter

Der VfB Stuttgart hat am Samstagnachmittag eine bittere 1:2-Niederlage bei Eintracht Frankfurt erlitten. In der letzten Minute der Nachspielzeit konnte Haller den Lucky Punch für die Gastgeber setzen. Zuvor hatten die in Unterzahl spielenden Frankfurter mehrfach gute Chancen verpasst. Somit bleibt der VfB im vierten Auswärtsspiel der Saison ohne Punkte. 

DIE AUFSTELLUNG DES VfB

Zieler – Baumgartl, Badstuber, Kaminski – Beck (Brekalo ab 61. Min.), Aogo – Pavard, Ascacibar (Terodde ab 61. Min.) – Donis, Akolo (Ofori ab 81. Min.) – Ginczek

TORE

1:0 – Ante Rebic (42. Minute)

1:1 – Simon Terodde (61. Minute)

2:1 – Sebastian Haller (93. Minute)

ZUSCHAUER

51.500 Zuschauer in der Commerbank-Arena in Frankfurt am Main (ausverkauft)

DIE STIMMEN ZUM SPIEL

Ginczek_Daniel_33_Portrait_Foto_STUGGITV_Goes

Daniel Ginczek, VfB-Stürmer: „Das ist brutal bitter. Wir haben in der zweiten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht, in der ersten Halbzeit haben wir nicht so gespielt, wie wir uns das vorgestellt haben. Das 2:1 für Frankfurt geht auf meine Kappe.“

Wolf_Hannes_Cheftrainer_Portrait_Foto_STUGGITV_Goes

Hannes Wolf, Trainer VfB Stuttgart: „Das wir so verlieren hinten raus, dass macht schon nachdenklich. Wir sind dann noch ängstlich geworden und haben langsam gespielt. Der Mut hat gefehlt. Das tat schon weh!“

SO SAHEN DIE TWITTER-FANS DAS SPIEL

VIDEO-INFO: Zweimal hintereinander wurde Stürmer-Star Simon Terodde Torschützenkönig in der zweiten Bundesliga. In den ersten sechs Spielen der Erstliga-Saison konnte Terodde für den VfB noch nicht einmal einnetzen. Wie VfB-Trainer Hannes Wolf das Sturmproblem beim Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt lösen möchte, erfahrt ihr in diesem Video.

 

Fotos: STUGGI.TV

Vom VfB berichtet David Rau

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN DAVID RAU

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?