Sprach-Trend „Vong“: Nervt’s so langsam?

„Man muss immer auf korrekte Rechtschreibung 8ten. Vong Grammatik her“, ließ der Duden nicht ganz ernst gemeint verlauten. Angespielt wurde damit auf den „i bims“-Trend (= ich bin’s), der die letzten Monate durch das Netz geisterte. Sind die Stuttgarter schon genervt vom Sprach-Trend „Vong“?

Woher kommt der Sprach-Trend „Vong“?

Wo und wann „i bims“ und „vong“ und entstanden sind, weiß keiner so genau. Viele führen es auf den österreichischen Rapper Money Boy zurück.

Fest steht jedoch: Die Facebookseite „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“ machte diese Begriffe populär und so zu Trends. Die Seite, die von Sebastian Zawrel (32, Großhandelskaufmann) gegründet wurde, hat über 350.000 Likes.

Dort werden, wie überall im Netz, Bilder mit prägnanten Texten gepostet, sogenannte Memes. Doch im Unterschied zu normalen Memes werden auf dieser Seite die Texte bewusst falsch geschrieben. Das soll die oft mangelhafte Rechtschreibung und Grammatik vieler Internetnutzer parodieren.

Ein Video von:

Steffen Kienzle und Johannes Frank

Fotoquelle: STUGGI.TV

Reporter vor Ort Steffen Kienzle

SCHREIBE EINE NACHRICHT AN STEFFEN KIENZLE

Captcha: captcha





BEITRAG GEFÄLLT DIR?